Infografik zum Thema Farbe – bzw. wie streicht man die Wohnung am besten

1 comment

Posted on 5th Februar 2012 by KaiDomroese in Internetrundschau |News

, , , , , ,

Seine Wohnung möchte man gemütlich haben und sich in allen Räumen auch wohl fühlen, aber welche Farbe für welchen Raum?

Blau soll sich gut für das Büro eignen, das diese Farbe die Kreativität unterstützen soll. Das Wohnzimmer sollte eher in einem Fliederton gehalten werden.

Am einfachsten erklärt das die folgende Infografik (Die Psychologie der Farben) – ja, ich liebe Infografiken, da eine gute Infografik mehr als 1000 Worte sagt:
(Um das Bil groß zu sehen, einfach auf das Bild klicken).

30% der Menschen sind zu müde, um zu arbeiten

0 comments

Posted on 25th Februar 2010 by admin in Beruf

, ,

Ich gehöre zu den Menschen, welche in der Arbeitswoche lieber sehr früh im Büro sind um dann auch früh gehen zu können. Allerdings wurden die letzten Abende doch etwas später und ich war dementsprechend müde… da bin ich nicht alleine, denn auf Karrierebibel ist zu lesen, das 30% der Menschen Vormittags zu müde wären, um ihrer Arbeit nachgehen zu können.

35% gaben allerdings an, das sie keine Probleme mit dem früh aufstehen hätten…

… daher sollte man lieber mal später aufstehen um dann mehr im Büro zu erreichen.

Autopanne

0 comments

Posted on 23rd Februar 2010 by admin in Allgemein

,

Heute auf dem Weg zur Arbeit hat die rote Warnleuchte für das Kühlmittel angefangen zu blinken, da rot = tot bedeutet habe ich mich entschlossen so schnell wie möglich vom Messeschnellweg (Hannover) runter zu kommen.
Da war dann auch gleich eine Ampel und es stieg plötzlich weißlicher Rauch aus dem Motorraum empor… also bin ich rechts ran gefahren, habe die Warnlichter angestellt und mit dem ADAC telefoniert… abschleppen kostet morgens (kurz nach 6Uhr für Nichtmitglieder 120Euro)…

Der ADAC hat mein Auto dann zu einer Werkstatt gebracht und die meinten, das es wohl die Wasserpumpe wäre und das der Rauch vom Kühlmittel stammt. Tolle Wurst… jetzt steht mein Auto 2 Tage bei der Werkstatt und ich düse mit einem Mietwagen durch die Gegend (ein Panda, weil ich nicht einsehe unsinnig Geld auszugeben).

Für mein Auto habe ich zum Glück die Garantie verlängern lassen, so brauche ich nur 40% vom Material zu bezahlen, die anderen 60% + Arbeitsstunden werden von der Versicherung getragen.

Geld sparen mit dem Latte-Effekt

0 comments

Posted on 21st Februar 2010 by admin in Allgemein

Mir ist gerade wieder der “Latte-Effekt” eingefallen, keine Ahnung warum gerade jetzt.

Aber der Latte-Effekt beschäftigt sich mit den kleinen Ausgaben im Alltag, wir alle kennen es doch bestimmt selbst… auf dem Weg zur Arbeit kauft man sich mal eben einen Kaffee zum mitnehmen (1,20Euro), dann noch ein Brötchen (2,80Euro) … irgendwann im Büro nutzt man die Mittagspause um noch eine kleine Wasserflasche (1Euro) zu kaufen … und am Abend hat man fast 10Euro für Sachen ausgegeben, welche man günstiger haben können.

Zum Beispiel anstatt immer Kaffee unterwegs zu kaufen, ist es günstiger sich zu Hause eine Thermoskanne (ja, es gibt auch schöne Thermoskannen) mit Kaffee zu füllen… und Wasser kann man (falls es unbedingt mit Sprudel sein soll) günstig im Discounter kaufen… wobei Leitungswasser noch günstiger wäre…

Es geht bei dem Latte-Effekt im Endeffekt darum, das man überlegt, wie man zum Hauptteil kleinere Beträge für Dinge, welche man erheblich günstiger haben kann sparen kann…

… und wenn man überlegt warum und wofür sparen? Wie wäre es für den nächsten Urlaub? :)

Jeder Mensch ist etwas besonderes

0 comments

Posted on 21st Februar 2010 by admin in Internetrundschau

, , , , ,

Hier ein Video von einem Prediger, ich finde seine Worte wirklich motivierend. Ich habe es mal als Sticky markiert (so bleibt es oben und die neuen Artikel erscheinen unter diesem Artikel).

Gesundes auf der Arbeit

0 comments

Posted on 14th Januar 2010 by admin in Beruf

, ,

Gestern durfte ich mir auf der Arbeit aus der Eingangszone eine Fitnesstüte abholen….

… Fitnesstüten?

Ja, ich hatte auch erst einmal per Email nachgefragt, was denn Fitnesstüten sind.
Die Antwort:

Das ist der Inhalt der Fitnesstüte

Fitnesstüten = Obsttüten… eine tolle Idee.
Der Inhalt: Clementinen, Orangen, Äpfel und Birnen

Jetzt kann ich also auch den Rest des Winters dank der zusätzlichen Vitamine gesund überstehen… :)

Schöne Idee vom Arbeitgeber -Danke!!!

Bürodeko – Was sie über Dich verrät

1 comment

Posted on 16th Dezember 2009 by admin in Beruf

, , ,

Eigentlich wussten wir es schon immer, so wie man sein Büro einrichtet, so wird man bewertet.

Nun hat sich die Seite Karrierebibel mit dem Thema auseinandergesetzt, und hier meine Top 3 um sein “Büroimage” zu polieren:

Top 3: “Süßigkeiten Eine Schale mit Süßigkeiten, etwa edle Schokoladentäfelchen, wirkt stets einladend. Sie repräsentiert aber auch einen extrovertierten, geselligen Charakter – ein Eigenbrödler würde nichts hinstellen, was andere verführt, sein Büro zu betreten.”

Top 2:  “Pflanzen Gepflegte, große Pflanzen versinnbildlichen Sorgfalt und Wachstum, sie stehen aber auch für einen loyalen Mitarbeiter, der vorhat, länger zu bleiben: Er schlägt sprichwörtlich Wurzeln. Einen zusätzlich aufgeweckten Geist verkörpern sie aber nur, wenn Sie die typischen Büro-Staubfänger meiden: Gummibaum, Monstera oder die Grünlilie – auch als Sekretärinnenblume verspottet. Sie versprühen einfach nur Ideenlosigkeit und den Muff von Behörden.”

Top 1: “Wandkunst Managerbüros sind heute voll mit abstrakten Bildern zeitgenössischer Künstler, um Offenheit, Dynamik und frisches Denken zu dokumentieren. Mittelständler hängen auch schon mal Ahnenporträts hinter den Schreibtisch. Das soll Verlässlichkeit und Tradition ausdrücken. Wandschmuck gibt jedem Auftritt den passenden Hintergrund. Je größer der Rahmen, desto elitärer die Wirkung. Wer den Stil seiner Zieletage anpasst, teilt mit, wo er sich in der Hierarchie sieht. Er kann aber auch eine eigene Form wählen, um Individualität und Kreativität zu betonen. Nur sollte das dezent geschehen. Ist das Gemälde teuerer als das vom Chef oder verstößt es gegen herrschende Normen, gilt man schnell als Prahlhans oder Querulant.”

Die vollständige Liste findet ihr auf Karrierebibel